Offene Ganztagsschule

Kurzbeschreibung der Offenen Ganztagsschule

Die Kinder haben die Möglichkeit, montags bis donnerstags bis um 15.55 Uhr am Programm der Offenen Ganztagsschule, die das Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung (keine Nachhilfe!) und eine AG-Teilnahme beinhaltet, teilzunehmen. Wie bisher haben alle Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse bis 11.45 Uhr Unterricht. Die Kinder der 2. Klasse haben montags, donnerstags und freitags bis 11.45 Uhr Unterricht, dienstags und mittwochs bis 12.49 Uhr. Die Kinder der Klassen 3 und 4 haben bis 12.49 Uhr Unterricht. Für die Kinder der 1. und 2. Klasse findet weiterhin die Betreuung in der 5. Stunde (bis 12.49 Uhr) statt, wenn Sie Ihr Kind dafür angemeldet haben. An welchen Tagen welches Programmangebot Ihr Kind in Anspruch nehmen möchte, entscheiden Sie. So kann es vorkommen, dass Sie an einigen Tagen kein Angebot nutzen möchten, an einigen Tagen nur eines bzw. zwei oder aber auch an allen Tagen alle Programmangebote wählen möchten. Die Entscheidung liegt allein bei Ihnen! Ihre Entscheidung ist aber für das Halbjahr des Schuljahres verbindlich! Dies bedeutet, dass Ihr Kind nur in Ausnahmefällen (Erkrankung) nicht teilnehmen muss. 

Mittagessen (12.50 Uhr – 13.30 Uhr)

Das Mittagessen, das den ernährungsphysiologischen Erfordernissen unserer Schüler/innen entspricht, wird für die Ganztagsschüler von dem Partyservice Bloemendal aus geliefert und von einer Mitarbeiterin des Schulträgers ausgegeben. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3,10 € und müssen von den Erziehungsberechtigten selber getragen werden. Leistungsberechtigte (z.B. Hartz IV-Empfänger, Sozialhilfeempfänger, Asylbewerber-Leistungsgesetz-Fälle, etc.) erhalten einen Zuschuss zum Mittagessen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Gemeinde Geeste. Die Mittagszeit soll eine entspannte und ruhige Zeit sein, um dadurch auch das soziale Miteinander zu stärken und die Kommunikation zu fördern. Die Schüler/innen nehmen ihr Essen unter Aufsicht von Mitarbeiter/innen der Schule ein. Die räumlichen Möglichkeiten sind dafür im Mittagessensraum der Grundschule vorhanden. Erziehungsberechtigte, die ihr Kind zum Mittagessen angemeldet haben rechnen dies über die Gemeinde Geeste ab. In Krankheitsfällen muss in der Zeit von 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr bei der Gemeinde Geeste (Frau Tallen, Tel.: 05937-69256) angerufen werden, damit die Gemeinde Geeste das Essen stornieren kann und Sie das Essen nicht bezahlen brauchen. Wird die Gemeinde Geeste nicht rechtzeitig von Ihnen benachrichtigt, müssen Sie diese Kosten übernehmen! Wenn Sie sich für das Mittagessen an einem, mehreren oder an allen vier Tagen der Woche entscheiden, dann entscheiden Sie sich verbindlich für das Halbjahr des Schuljahres! 

Hausaufgabenbetreuung - keine Nachhilfe (13.30 Uhr – 14.30 Uhr)

Hausaufgaben sind ein wichtiger Bestandteil der schulischen Praxis und des Erfolgs der Schüler/innen. In der Zeit der Hausaufgabenbetreuung werden die Schüler/innen bei ihren Aufgaben von Mitarbeiterinnen der Schule beaufsichtigt. Beachten Sie bitte, dass dies kein Nachhilfe-Angebot ist! Die angemeldeten Schüler/innen werden für das Schulhalbjahr in Hausaufgabengruppen eingeteilt, die quantitativ sehr unterschiedlich sein können und nicht automatisch nach der Klassenzusammensetzung erfolgen. Die Hausaufgabenbetreuung ist kostenfrei! Wenn Sie sich für die Hausaufgaben-betreuung an einem, mehreren oder an allen vier Tagen der Woche entscheiden, dann entscheiden Sie sich verbindlich für das Halbjahr des Schuljahres! 

Arbeitsgemeinschaften (14.30 Uhr – 15.55 Uhr)

Die Arbeitsgemeinschaften bilden einen wichtigen Bestandteil der Offenen Ganztagsschule. Die Angebote erfolgen von Mitarbeiter/innen der Schule. Mit einer kurzen Beschreibung stellen die AG - Leiter/innen ihr Angebot zu Beginn eines Halbjahres vor. Es kann sein, dass nicht genug Angebotsplätze für eine AG vorhanden sind. Bitte geben Sie auf dem Anmeldebogen auch den Ersatzwunsch bzw. eine evtl. Nichtteilnahme an, falls die Wünsche nicht erfüllt werden können und Sie nicht unbedingt auf eine Betreuung angewiesen sind! Ebenso ist es möglich, dass für eine AG nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Bei sehr wenigen Teilnehmern kann die AG leider nicht durchgeführt werden. Die Teilnahme an einer Arbeitsgemeinschaft ist kostenfrei. Es können lediglich Material- bzw. Verpflegungskosten entstehen. Wenn Sie sich für eine AG entscheiden, dann entscheiden Sie sich verbindlich für das Halbjahr des Schuljahres!