Notbetreuung

In der Schule findet täglich eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen in der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche
  • Beschäftigte im Bereich der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge), z. B. Lebensmittelindustrie, -verarbeitung und –handel
  • Beschäftigte im Bereich des allgemeinen öffentlichen Interesses (Energieversorgung, Wasserversorgung, Ernährung und Hygiene, Informationstechnik und Telekommunikation (Störung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung), Transport und Verkehr, Entsorgung sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation

 

Vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sind jedoch sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.

 

Bitte füllen Sie den Antrag aus und bringen Sie diesen mit zur Schule. Wenn Ihr Kind an der Notbetreuung teilnimmt, werden in dieser Zeit die schulischen Aufgaben der Wochenpläne erledigt. Dazu sollte Ihr Kind alle notwendigen Materialien und Unterlagen mitbringen.

 

Weitere wichtige Informationen, z. B. zu Risikogruppen oder zum Mundschutz finden Sie hier:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/fragen-und-antworten/ansteckung-und-krankheitsverlauf.html

 

https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-Mund-Nasen-Bedeckung.pdf

 

https://www.youtube.com/watch?v=oMlhnINiDDs

Notbetreuung für Schulkind

Sofern eine Notbetreuung für ein Schulkind benötigt wird, besteht die Möglichkeit unten stehen Antrag herunterzuladen und uns zukommen zu lassen.